Ausbildungswege zum Data Analyst

Die virtuelle Welt des Internets passt sich den individuellen Vorstellungen der Kunden an, und scheint diese nahezu vor diesen selbst zu kennen. Damit dies überhaupt möglich ist, müssen unzählige Datenmengen in umfangreichen Schritten aufbereitet und ausgewertet werden. Hierfür bist du als Data Analyst zuständig.

Da sich dieser Beschäftigungszweig erst seit wenigen Jahren als eigenständige Branche etabliert hat, besteht derzeit eine hohe Nachfrage an qualifizierten Fachkräften, sodass du in der Regel aus einer Fülle von Stellenangeboten dein persönliches Fachgebiet wählen kannst.

 

Seit wann gibt es den Beruf Data Analyst?

Der Begriff der Informatik besteht, seit es Computer gibt. Allerdings unterliegt diese Technologie einem schnelllebigen Wandel, was der Blick auf die zunehmende Digitalisierung belegt. Auf der Grundlage dieses Wandels wurde die Informatik bereits in den 60er Jahren durch die Bezeichnung „Data Analysis” abgelöst. Seit Anfang der 2000er Jahre vertritt der Beruf des Data Analysts sogar einen eigenen Rang am Arbeitsmarkt. Ausgehend von dieser rasanten Entwicklung gelten die Zukunftsaussichten für diese Berufsgruppe als äußerst vielversprechend, sodass du in jedem Fall einen sicheren Arbeitsplatz erwarten kannst.

 

Werde ich als Data Analyst reich? Gehaltschancen

Direkt nach deiner Ausbildung hast du die Chance, ein attraktives Einstiegsgehalt im Bereich der Data Analysis von etwa 44.000 Euro brutto jährlich zu erzielen.
Durch Fort- und Weiterbildungen sowie zunehmender Berufserfahrung lässt sich dieses noch weiter steigern. Für Fachkräfte mit entsprechender Weiterbildung liegt das zu erwartende Jahreseinkommen in der Regel zwischen 62.000 und 84.000 Euro brutto. Als Senior Data Analyst gilt sogar ein Spitzengehalt von 108.000 Euro brutto im Jahr als realistisch.

Da du als Fachkraft der Data Analysis auf einen nachhaltigen Arbeitsplatz mit einer sicheren Zukunft triffst, hast du beste Chancen dich in diesem Beruf zum Top Verdiener zu etablieren.

 

Werde ich als Data Analyst glücklich?

Wenn du einen vielseitigen Arbeitsplatz anstrebst und dich darüber hinaus noch für Computertechnik interessierst, ist der Beruf Data Analyst für dich genau das Richtige.
In Großkonzernen oder Forschungseinrichtungen erwarten dich Aufgaben wie die Erstellung von Prognosen in Verbindung mit zukünftigen Naturkatastrophen, die Optimierung von Logistikabläufen oder die Erkennung von Kundenwünschen.
Wenn du dich für diese Tätigkeitsbereiche begeisterst, steht deinem Erfolg im Beruf des Data Analysts nichts mehr im Wege, da sich die Arbeitsplatzchancen als äußerst vielversprechend erweisen.

Um deinen Wissensstand lückenlos an die neuesten Entwicklungen anzupassen, sind regelmäßige Fort- und Weiterbildungen unerlässlich.

Damit dir der Beruf Data Analyst langfristig Freude bereitet, solltest du dich mit folgenden Eigenschaften identifizieren können:

  • gute Konzentrationsfähigkeit
  • viel Geduld
  • Kommunikationsgeschick
  • Teamfähigkeit

 

 

Zielgruppe der Ausbildung zum Data Analyst

Vorrangig richtet sich das Berufsbild des Data Analysts an Hochschulabsolventen oder qualifizierte Fachkräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung. Da bisher für den reinen Studiengang Data Analyst nur wenige Anbieter zur Verfügung stehen, ist es auch möglich, die wesentlichen Grundlagen im Informatik-, Mathematik-, oder Statistikstudium zu erwerben.
Wenn du dich bereit erklärst, auf einen akademischen Abschluss zu verzichten, kommen zudem diverse Zertifikatslehrgänge infrage, welche du sogar bequem im Fernstudium von zu Hause aus meistern kannst.

Ungeachtet der formalen Bedingungen sollten einige dieser Eigenschaften auf dich zutreffen, wenn du eine langfristige Karriere im Data Analyst Business anstrebst:

  • hohes Konzentrationsvermögen
  • Geduld und Ausdauer
  • Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

 

 

Inhalte der Ausbildung zum Data Analyst

Damit du den Aufgaben im Berufsleben des Data Analysts gewachsen bist, lernst du im Rahmen deiner Ausbildung folgende Lerninhalte kennen:

  • Grundlagen der Datenanalyse und -auswertung
  • Rechtliche Grundlagen im Umgang mit Daten
  • Grundlagen statistischer Arbeitsweise
  • Methoden und Technologien der Datenanalyse

 

Tipps für die Bewerbung zum Data Analysten

Jede Bewerbung transportiert die Hoffnung auf ein persönliches Vorstellungsgespräch und damit die Chance auf einen Arbeitsvertrag. Damit dir der notwendige erste Eindruck gelingt, genügen meist wenige simple Tricks:
Versetze dich vorab an die Stelle eines Personalers, welcher täglich Dutzende Bewerbungsunterlagen auf seinem Schreibtisch vorfindet. Was würde dich dazu bewegen, dein Augenmerk gerade auf deine Unterlagen zu richten? Standardgemäß angefertigte Unterlagen werden schlichtweg übersehen, daher sollte bereits dein Layout etwas Besonderes aufweisen. Schaffst du es, das Interesse zu wecken, ist bereits der erste wichtige Schritt geschafft.

Achte darauf, dass du dich in deinem Anschreiben ausschließlich auf die wesentlichen Inhalte konzentrierst. Erwähne deine Personalien wie deinen Namen, Kontaktdaten sowie den Zeitpunkt, zu welchem du die Stelle antreten kannst.
Gehe außerdem auf deine einzigartigen Fähigkeiten ein, welche dich als ideale Fachkraft in diesem Betrieb auszeichnen. Nehme Bezug auf bisher absolvierte Projekte und führe überzeugende Argumente an, weshalb du eine Anstellung in genau diesem Unternehmen anstrebst.
Fehlerfreiheit und Vollständigkeit deiner Bewerbungsunterlagen runden den Profil ab.

 

Welche Firmen bieten die Ausbildung zum Data Analysten an?

In erster Linie qualifiziert dich ein Hochschulstudium für den Beruf des Data Analysts. Aufgrund der großen Nachfrage dieser ausgebildeten Fachkräfte besteht derzeit noch die Möglichkeit, alle relevanten Grundlagen im Rahmen einer Berufsausbildung zum mathematisch-technischen Softwareentwickler zu erwerben.

Für diese kannst du dich zum Beispiel bei folgenden Firmen bewerben:

 

Marquardt Gruppe

Du hast dein Abitur oder die Fachhochschulreife erfolgreich abgeschlossen und möchtest nun mit einer Berufsausbildung die Grundlagen für die Karriere als Data Analyst schaffen? Dann lohnt es sich, die Marquardt Gruppe näher kennenzulernen. Diese umfasst insgesamt drei Jahre und ist im dualen System organisiert.

Zur Website

 

PROMATIS Gruppe

Hier bist du genau richtig, wenn du weißt, was du willst. Wenn du gerne im Team arbeitest, aber auch Eigeninitiative bevorzugst, passt du in das Profil dieses Ausbildungsbetriebs. Ein abgebrochenes informationstechnisches Studium oder Abitur mit technischer Ausrichtung erleichtert dir die Zulassung für einen Ausbildungsplatz.

Zur Website

 

Alternative Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf Data Analyst

Fernstudium an der IUBH

Der Zertifikatslehrgang „Data Analytics und Big Data” erfolgt mit einer Minimaldauer von einem Semester im Selbststudium. Die Zulassung ist an keine bestimmten Kriterien gekoppelt, sodass du dir jederzeit solide Grundkenntnisse im Datenumgang aneignen kannst.

Zur Website

 

SRH Heidelberg

Der Studiengang „Big Data und Business Analytics” an der SRH Heidelberg lässt sich berufsbegleitend neben einer hauptberuflichen Tätigkeit aufnehmen. Für das Studium solltest du eine Regelstudienzeit von zwei Jahren veranschlagen, ehe dies mit dem akademischen Master Grad endet.

Zur Website