Ausbildungswege zum UX Designer

Als UX Designer sorgst du nach deiner Ausbildung dafür, dass Schnittstellen zum Kunden ideal sind. Die Abkürzung „UX“ steht für User Experience, es geht also um die Erfahrung, die Kunden mit einem Produkt oder einer Dienstleistung haben. UX Designer / UX Designerinnen sind vor allem im Bereich von digitalen Produkten und Webseiten im Einsatz. Gerade bei komplexen, digitalen Produkten sind UX Designer gefragt, um das Erlebnis für die Kunden und Kundeinnen zu optimieren. Dazu setzen sich UX Designer / UX Designerinnen mit den Gedanken, Emotionen und Bedürfnissen der Nutzer auseinander. Sie arbeiten dazu zum Beispiel mit Usability Tests, User Research oder Customer Journey Mapping.

Ein / Eine UX Designer / UX Designerin sorgt bei seiner Tätigkeit für verschiedene Aspekte bei Produkten und Dienstleistungen:

  • Die Funktionalität
  • Die Nützlichkeit
  • Die Ästhetik
  • Die leichte Bedienbarkeit

 

Wenn ein UX Designer von Anfang an in die Softwareentwicklung oder die Konzeption einer neuen Webseite eingebunden wird, sind die Chancen auf ein optimales Nutzererlebnis am besten.

Seit wann gibt es den Beruf des UX Designers?

Der Beruf des / der UX Designers / UX Designerin ist noch relativ jung und hat sich erst in den letzten 10 bis 15 Jahren etabliert. Doch die Nachfrage nach Spezialisten in diesem Bereich ist groß. Und das wird auch in Zukunft so bleiben, denn viele Unternehmen haben im Bereich der Digitalisierung noch Nachholbedarf und suchen daher händeringend nach Fachkräften in diesem Bereich. Denn Webseiten und Softwareprodukte, die für den Nutzer nicht einfach zu bedienen und ästhetisch ansprechend sind, haben bald das Nachsehen und können sich auf Dauer nicht am Markt durchsetzen.

 

Werde ich als UX Designer / UX Designerin reich?

Der Beruf des / der UX Designers / UX Designers ist ein klassischer Fachberuf im Bereich des Marketings. Als Berufseinsteiger kannst du mit einem Gehalt zwischen 40.000 und 45.000 Euro brutto im Jahr rechnen, wenn du einen Masterabschluss vorweisen kannst. Das individuelle Gehalt hängt immer von deiner genauen Ausbildung sowie der Größe des Unternehmens und der Branche sowie dem Verantwortungsbereich ab.

Ständige Weiterbildung ist ein Muss
Mit mehreren Jahren Berufserfahrung steigt das Gehalt an und du kannst mit entsprechender Erfahrung nach einigen Jahren auch 60.000 oder 70.000 Euro pro Jahr verdienen.Das gilt gerade dann, wenn du dich in weiteren Bereichen weitergebildet hast, wie User Requirements Engineering, Usabilty Testing oder User Interface Design.

 

Werde ich als UX Designer / UX Designerin glücklich?

Wenn du ein kreativer Mensch bist, der noch dazu gerne technisch arbeitet und über eine große Kundenorientierung verfügt, könnte der Beruf des / der UX Designers / UX Designerin genau der richtige für dich sein. Die Aufgaben sind oft fordernd und in jedem Fall sinnvoll. Denn schließlich sorgst du dafür, dass die Kunden mit den Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens die optimale User Experience haben. Und das kann maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens bzw. des Produkts beitragen.

Je nach Unternehmen kann es aber durchaus zu Überstunden kommen, gerade wenn ein Projekt in die Endphase geht. Das gilt gerade dann, wenn du als UX Designer / UX Designerin in einer Agentur arbeitest. Dort kannst du generell mit längeren Arbeitszeiten rechnen, als in einem Unternehmen. Wochenend- und Schichtarbeit sind aber in der Regel nicht zu erwarten.

 

Die Zielgruppe der Ausbildung zum/zur UX Designer/UX Designerin

Um ein guter UX Designer zu werden sind ein gutes Auge für Ästhetik und Details, aber auch Empathie die besten Voraussetzungen. Da du meist im IT- oder Marketingbereich arbeiten wirst, gehört auch technisches Grundverständnis zu den Voraussetzungen, denn du wirst immer wieder mit Technologien wie HTML, JavaScript oder CSS in Berührung kommen. Praktisch ist es, wenn du bereits Erfahrung in den Bereichen Grafikdesign, Produktentwicklung oder digitales Marketing hast.

 

Die Inhalte der Ausbildung zum / zur UX Designer / UX Designerin

  • In der Ausbildung wirst du mit folgenden Inhalten vertraut werden:
  • Die Basics der User Experience
  • Grundlagen von Web- und Grafikdesign
  • User Research
  • Requirements Engineering
  • User Interface und Interaction Design
  • Protoyping

 

Tipps zur Bewerbung für die Ausbildung zum / zur UX Designer / UX Designerin

Wenn du dich für eine Ausbildung als UX Designer / UX Designerin bewerben möchtest, ist es wichtig, dass du die formalen Anforderungen für die Ausbildung erfüllst. Oft wird ein bestimmter Schulabschluss vorausgesetzt. Verfügst du über keinen passenden Schulabschluss kannst du mit dem Institut abklären, ob es alternative Zugangswege gibt.

 

Welche Firmen bieten die Ausbildung zum / zur UX Designer / UX Designerin an?

Aktuell ist der Beruf des / der UX Designers / UX Designerin kein klassischer Ausbildungsberuf. Es gibt aber verschiedene Anbieter, die Kurse oder Workshops anbieten.

 

Es gibt auch die Möglichkeit UX Design im Fernstudium zu studieren: