Ausbildungswege zum/ zur BIM-Manager/in

Aus innovativen Technologien entstehen innovative Berufe. Dies zeigt sich zum Beispiel am Beruf des BIM-Managers, welcher den herkömmlichen Bauleiter revolutioniert. Damit dir der Einstieg in diesen Beruf gelingt, erfordert es den Nachweis tiefgreifender Fachkenntnisse sowie ein Höchstmaß an Praxiserfahrung. Konkret beschäftigst du dich als BIM-Manager mit Inhalten aus Architektur, Statistik sowie der Gebäudetechnik.

Mit der Erfassung der zentralen Daten stellst du diese allen Projektmitgliedern in digitaler Form bereit.

 

Seit wann gibt es den Beruf des BIM-Managers?

Bauprojekte sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Ein Blick auf die stetige Entwicklung der Baubranche zeigt, inwieweit diese durch den technischen Fortschritt geprägt wurde. Jetzt schreckt auch die Digitalisierung von einem Umdenken in dieser Branche nicht mehr zurück. Aus der Vorstellung heraus, Bauprojekte digital abzuwickeln und dadurch allen Beteiligten gegenüber maximale Transparenz zu ermöglichen, geht das Berufsbild des BIM-Managers hervor.

Da diesem Beruf bisher keine allgemein geregelten Richtlinien zugrunde liegen, wird dieser Bereich an Universitäten häufig nur am Rande thematisiert. Die immense Nachfrage dieser Fachkräfte am Arbeitsmarkt ist derzeit immens hoch, da nur ein Bruchteil der freien Stellen besetzt werden kann. Das Potenzial des BIM-Managers für die nächsten Jahre gilt als äußerst vielversprechend, sodass du durchaus eine nachhaltige Karriere anstreben kannst.

Werde ich als BIM-Manager reich?

Aufgrund des derzeit noch geringen Fachkräfteanteils an BIM-Managern bist du am Arbeitsmarkt unglaublich gefragt. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden sich lukrative Stellenangebote direkt bei einem Monatsverdienst zwischen 3.500 und 6.500 Euro brutto einpendeln. Aus finanzieller Sicht haben Fachkräfte aus einem verwandten Beruf mit entsprechenden Weiterbildungen zum BIM-Manager die Chance, ihren Verdienst sogar zu verdoppeln.

 

Werde ich als BIM-Manager glücklich?

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dich im Beruf des BIM-Managers zu etablieren, so ist deinerseits ein hohes Maß an Verantwortung gefragt. Vor allem, wenn du einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag anstrebst, der mehrere Komponenten aus verschiedenen technischen Berufen vereint, wirst du dich im Beruf des BIM-Managers wohlfühlen. Je nach Projekt ist dein Wissen aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Architektur oder klassischem Management gefordert.

 

Zielgruppe der Ausbildung zum BIM-Manager

Das Berufsbild des BIM-Managers richtet sich vorrangig an erfahrene Manager, Bauherren, Architekten oder Handwerker, welche ihr Fachwissen erweitern bzw. vertiefen möchten.
Direkt nach deinem Schulabschluss ist eine Karriere als BIM-Manager daher oftmals schwierig. Da mittlerweile aber auch Anbieter mit Grundlagenkursen zur Verfügung stehen, gibt es auch durchaus Lehrgänge, welche keine bestimmte Vorbildung verlangen. In jedem Fall solltest du technisches Verständnis sowie räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen. Wenn dir die Umsetzung von Planungsvorhaben sowie das Lösen von Problemen keine Schwierigkeiten bereitet, bringst du die wesentlichen methodischen Voraussetzungen für diesen Beruf mit. Selbstverständlich sind auch hier soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Koordinationsvermögen enorm wichtig, um langfristig deine Erfüllung zu finden.

 

 

Inhalte der Ausbildung zum BIM-Manager

Das Berufsbild des BIM-Managers unterliegt einem breit gefächerten Wissensspektrum, sodass sich mittlerweile einzelne Ausrichtungen etablieren konnten. So hast du beispielsweise die Möglichkeit, dich in folgenden Bereichen zu spezialisieren:

  • BIM-Konstrukteur
  • BIM-Koordinator
  • BIM-Manager

 

Je nachdem, für welchen Schwerpunkt du dich entscheidest, variieren auch die jeweiligen Inhalte deiner Ausbildung.
Diese Inhalte sind zum Beispiel Bestandteil einer Ausbildung zum BIM-Koordinator:

  • Austausch von Modellen und Informationen
  • IFC- und BCF-Datenaustausch
  • Qualitätsprüfung am IFC-Modell

 

Tipps zur Bewerbung für die Ausbildung zum BIM-Manager

Was ist der genaue Grund dafür, weshalb du dich für den Beruf des BIM-Managers interessierst? Bringst du eine gewisse Vorbildung mit, oder bist hobbymäßig in diesem Bereich aktiv? Dann solltest du diese Beweggründe zentral in deinen Bewerbungsunterlagen hervorheben. Von besonderer Wichtigkeit ist zudem, dass du begründest, weshalb deine Wahl auf genau diesen Betrieb fällt.

Dementsprechend sollten deine Unterlagen unbedingt vollständig und fehlerfrei zusammengestellt sein. Zur Vollständigkeit gehört daher ein Anschreiben, welches die wesentlichen Punkte deiner Motivation aufgreift, Lebenslauf mit deiner bisherigen beruflichen Laufbahn sowie aussagekräftige Leistungsnachweise. Als Inspiration können dir dabei einzelne Vorlagen aus dem Internet dienen, diese solltest du aber keinesfalls 1:1 übernehmen. Eigene Formulierungen sind das, womit du es schaffst, dich aus der Masse an Bewerbern abzuheben.

 

Welche Firmen bieten die Ausbildung zum BIM-Manager an?

Die Qualifikation zum digitalen Bauherren kann derzeit noch nicht mittels einer klassischen Ausbildung erworben werden. Möchtest du dir dennoch mit einer Berufsausbildung die notwendigen Grundlagen verschaffen, so ist dir die Ausbildung des technischen Zeichners oder Gebäudetechniker zu empfehlen.

 

Mögliche Anbieter findest du hier:

 

Bauer Energie und Versand

Die Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik umfasst 3,5 Jahre
Nach erfolgreichem Abschluss bist du dazu in der Lage, elektrotechnische Anlagen der Energieversorgung und Infrastruktur zu planen und installieren sowie diese zu warten oder zu reparieren.

Zur Website

 

KUKA Systeme

Die Ausbildung des technischen Produktdesigners ist für dich bestens geeignet, wenn du dich für technische Zusammenhänge interessierst und dir die Entwicklung kreativer Ansätze mit Leichtigkeit gelingt. Bei Kuka Systeme erwirbst du im Zeitraum von 3,5 Jahren alle wesentlichen Fertigkeiten, um anschließend in den Beruf des technischen Produktdesigners einzusteigen.

Zur Website

 

Alternative Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf des BIM-Managers

BIM-Basis Kurs bei Build Informed

Dieser eintägige Grundlehrgang verlangt keine bestimmten Vorkenntnisse. Dennoch eignest du dir aus insgesamt acht Lerneinheiten umfangreiche Fachkenntnisse an, welche dir den Start in den Beruf des BIM-Managers erleichtern.

Zur Website

 

Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft

Ein erfolgreiches Abitur, Diplom, Bachelorstudium oder gegebenenfalls ausreichende Berufserfahrung qualifizieren dich für die Weiterbildung „BIM – Building Information Modeling”. Der Lehrgang umfasst insgesamt zehn Ganztagsseminare, welche jeweils donnerstags und freitags stattfinden.

Zur Website

 

Hochschule Biberach

An der Hochschule Biberach erfährst du im BIM-Studium alle zentralen Inhalte, welche dir im Anschluss den Einstieg in die Berufswelt ebnen. Im Labor eignest du dir wertvolles Praxiswissen an und setzt die theoretisch erworbenen Lerninhalte gekonnt um.

Zur Website