Ausbildungswege zum Cyber Security Experten

Die Digitalisierung hat inzwischen Einzug in alle Lebensbereiche gehalten. Es gibt kaum einen Bereich, der nicht davon betroffen ist. Umso wichtiger wird die Sicherheit. Denn auch die Attacken auf digitale Systeme und die Cyberkriminalität nimmt immer weiter zu. Angriffe auf kritische Infrastruktur wie Krankenhäuser könnten im schlimmsten Fall Leben gefährden und für Firmen bedeutet eine Attacke nicht nur materiellen, sondern auch einen großen Imageschaden.

Umso wichtiger ist es, dass Spezialisten gibt, die sich als Cyber Security Experte genau um solche Themen kümmern und die Sicherheit der Systeme gewährleisten. Und dieser Beruf wird mit steigender Digitalisierung in der Zukunft eher noch an Bedeutung gewinnen.

Cyber Security Experten arbeiten als IT-Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen und können sich bis zum Chief Security Offiger hocharbeiten. Sie finden aber auch bei Beratungsfirmen, im Bereich von E-Payment, als externe Auditoren oder Disaster Recovery Manager eine Anstellung.

 

Seit wann gibt es den Beruf des Cyber Security Experte bzw. Cyber Security Managers?

Das Berufsbild des Cyber Security Experten hat sich etwa in den letzten zehn Jahren etabliert. Während die Spezialisten bei großen IT-Firmen schon länger im Einsatz sind, gehen inzwischen auch immer mehr kleinere Firmen dazu über, in die IT-Sicherheit zu investieren. Nicht alle Firmen stellen ihre Cyber Security Experten fest an. Viele nutzen auch externe Berater und Spezialisten, die als Freelancer arbeiten.

 

Was macht den Beruf des Cyber Security Experten zu einem Zukunftsberuf?

Durch die zunehmende Vernetzung und fortschreitende Digitalisierung müssen sich immer mehr Unternehmen um das Thema IT-Sicherheit kümmern. Kaum eine Firma kommt ohne IT-Infrastruktur, Netzwerke und Cloud Services mehr aus. Da ist es umso wichtiger, dass diese Systeme vor einem Ausfall geschützt sind. Das gilt inzwischen für das internationale Tech-Unternehmen ebenso wie den lokalen Handwerksbetrieb. Denn auch dort laufen die Auftragsplanung, der Einkauf und viele andere Prozesse inzwischen vollautomatisiert. Und auch der Friseur um die Ecke kann keine Kartenzahlungen mehr abwickeln, wenn sein System gehackt wurde. Daher hat der Beruf des Cyber Security Experten ein großes Zukunftspotenzial und Spezialisten werden mehr denn je gefragt sein.

 

Werde ich als Cyber Security Experte reich? Die Gehaltschancen für Einsteiger und Berufserfahrene

Das Einstiegsgehalt für Cyber Security Experten liegt bei gut 50.000 Euro brutto im Jahr. Manager mit Berufserfahrung bringen es aber auch auf Jahresgehälter zwischen 70.000 und 80.000 Euro im Jahr. Der Durchschnitt liegt etwa bei 60.000 Euro. Damit gehört der Beruf des Cyber Security Experten oder Cyber Security Managers auf jeden Fall zu den Berufen mit guten Gehaltsaussichten.

 

Werde ich als Cyber Security Experte glücklich?

Der Beruf des Cyber Security Experten ist ein verantwortungsvoller Beruf, der den Erfolg eines Unternehmens maßgeblich mitprägen kann. Daher ist es wichtig, dass du von Haus aus ein hohes Bewusstsein für Qualität, Verantwortung und Genauigkeit mitbringst. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du bereit bist, ständig zu lernen und dich weiterzuentwickeln, denn in der Welt der IT-Sicherheit gibt es täglich etwas Neues. Da ist es wichtig, dass du dich mit verschiedenen Quellen auf dem Laufenden hältst. Außerdem gelten für diesen Beruf Kommunikationsfähigkeit sowie Diskretion und Integrität als Voraussetzung. Schließlich kommst Du mit sensiblen Daten und Informationen in Berührung. Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit und eine strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise runden das perfekte Profil ab.

Stressresistenz erforderlich
Bisweilen kann der Beruf fordernd sein und es kann durchaus zu Arbeitsspitzen kommen. Denn wenn es wirklich eine Attacke gab, ist der Cyber Security Experte gefordert und muss an vorderster Front an deren Behebung mitarbeiten. Generell kann die Work-Life-Balance aber dennoch als gut angesehen werden. Wochenend- und Schichtarbeit sind eher nicht die Regel. Und die Aufgaben an sich sind intellektuell fordernd und sinnvoll.

 

Die Zielgruppe der Ausbildung

Ein Cyber Security Experte muss heute nicht zwingend ein Informatikstudium vorweisen. Auch Quereinsteiger mit entsprechender Ausbildung und Vorkenntnissen sind in diesem Bereich willkommen. Allerdings sind technische Grundkenntnisse in der Administration von Betriebssystemen, wie Windows, UNIX und Linux, Voraussetzung. Zudem solltest du dich mit Hardware auskennen und dich für die geltenden Sicherheitstests interessieren. Was ebenfalls wichtig ist, sind Englischkenntnisse. Denn in der IT läuft vieles auf Englisch und Deutsch alleine reicht für diesen Spezialberuf in der Regel nicht aus.

 

Die Inhalte der Ausbildung zum Cyber Security Experten

Bei einer Ausbildung zum Cyber Security Experten kommst du vor allem mit folgenden Inhalten in Berührung:

  • Du lernst, wie ein IT-System betrieben und administriert wird
  • Du lernst, wie man Penetrationstests durchführt, um das System auf Herz und Nieren zu prüfen
  • Du lernst alles über Netzwerktechnik und die dazugehörigen Protokolle und Sicherheitskomponenten
  • Auch Sicherheitstechnologien wie Kryptographie oder Hardwaretoken werden ein Thema sein
  • Du wirst in Sicherheitsmanagement und Organisation geschult
  • Du lernst die geltenden Standards für das Risikomanagement kennen

 

Tipps zur Bewerbung

Da es verschiedene Wege gibt, um Cyber Security Experte zu werden, solltest du bei deiner Bewerbung genau schauen, was von der Ausbildungsstelle gefordert ist und entsprechend eine Unterlagen zusammentragen. Ist ein Motivationsschreiben gefordert, ist es wichtig, dass du deine Motivation darlegst und auch erklärst, was gerade dich befähigt, um Cyber Security Experte zu werden. Der Zugang ist zum Beispiel über ein Studium und Weiterbildungen möglich.

Welche Firmen bieten diese Ausbildung an?

Um Cyber Security Experte zu werden, gibt es verschiedene Wege. Manche führen über eine klassische Ausbildung. Diese wird von folgenden Stellen angeboten:

 

Daneben gibt es noch die Möglichkeit, Ausbildung und Studium zu verknüpfen, und zwar im Rahmen eines Dualen Studiums:

  • Duales Studium IT-Security: zum Beispiel bei der Deutschen Telekom AG, bei SAP, bei Continental oder der AOK

 

Andere Möglichkeiten, um Cyber Security Experte zu werden: Quereinstieg, Studium oder Fernstudium

Häufiger ist es aber, dass Cyber Security Experten ihr Know-how über ein Studium, ein Fernstudium oder einen Zertifikatskurs erhalten. Hier gibt es die folgenden Möglichkeiten: